Erste selbstständige Sitzversuche nach fast 3 Jahren

30 Aug 2019

Damit hätte wohl niemand gerechnet, nachdem mir die Spezialisten in der operierenden Klinik mit ihrem ersten Befund im Herbst 2016 eine komplette Querschnittslähmung ab dem 4./5. Halswirbel attestiert hatten: nach dieser langen Zeit schaffe ich es nun seit ein paar Tagen wieder, zumindest im Bett wieder nahezu selbstständig ins Sitzen hoch zu kommen!

 

Zugegebenermaßen ist es um uns und diese Homepage seit längerer Zeit recht ruhig geworden. Viel zu sehr hat uns der Alltag wieder eingeholt, nachdem ich nun seit elf Monaten wieder Vollzeit von zu Hause aus arbeite. Die restliche Zeit investiere ich weiterhin in mein hartes Training und natürlich Zeit für die Familie, von daher müssen leider andere Dinge auf sich warten lassen. Nach diesem neuen Quantensprung fühle ich mich jedoch verpflichtet, euch alle darüber zu unterrichten, dass selbst nach den von den Ärzten gesetzten zwei Jahren doch noch auf weitere Besserung zu hoffen ist. Im Spätherbst 2016 wollte man mich von Seiten der Ärzteschaft noch ins Pflegeheim verfrachten – logischerweise ist unser Alltag hier auch nicht einfach, aber wäre dies so geschehen, könnte ich jetzt mit Sicherheit nicht die beiden folgenden Videos veröffentlichen! So soll diese Botschaft auch an viele hinausgehen, die vielleicht schon aufgegeben haben – oder kurz davor sind – es lohnt sich immer weiter zu machen! Es ist ein harter Weg zu gehen, aber es kann sich lohnen! Bei mir ist es so, dass durch die vielen Reize, teilweise auch unter massiven Schmerzen, sich weiterhin Nervenbahnen finden und ständig kann ich irgendwelche kleine Verbesserungen feststellen, sowohl motorischer, als auch sensitiver Art. Natürlich ist es noch lange nicht so, dass ich selbstständig handeln könnte, aber jeder kleine Schritt ist ein weiterer dorthin – egal wie lange es noch braucht!

 

Nun möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen, sondern seht selbst:

 

 

 

 

Zu guter Letzt möchte ich meine Therapeuten erwähnen, die mich seit Mai 2017 ungebrochen begleiten:

 

Martin Kleixner ist ein Myoreflex-Therapeut, der mich seit dieser langen Zeit ehrenamtlich behandelt. Zu finden ist er hier auf Facebook.

 

Nadine Ziegler ist meine Physiotherapeutin, die jüngst mit ihren netten Kolleginnen eine neue Praxis im Haus der Gesundheit in Unterweissach eröffnet hat. Hier geht es zur Homepage.

 

Christine Wilms, meine Ergotherapeutin von der Diakonie ambulant Oberes Murrtal. Hier geht es zur Homepage.

 

An dieser Stelle vielen Dank an die drei für Ihre tatkräftige Unterstützung!

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

December 24, 2018

April 28, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • Instagram Social Icon

Weitere Schlüsselwörter: 

starke Solidarität unter Kollegen – eine große Familie hilft – Zusammenhalt der Kollegen bei Daimler – trotz großem Unglück nicht allein – Hilfe für Michael Much