DER UNFALL

Am 15.09.2016 ist Micha bei einem tragischen Badeunfall so schwer verletzt worden, dass er momentan ab dem 3./4. Halswirbel querschnittsgelähmt ist. 

Micha ist geistig voll da und muss sich somit bei vollem Bewusstsein mit seiner Situation auseinandersetzen! 

Leider haben sich seine motorischen Fähigkeiten, trotz täglicher Reha-Maßnahmen, kaum verbessert.

Es ist ein stetiger Kampf mit Höhen und Tiefen.

In den ersten drei Monaten hat ihn die ganze Situation, in der er sich und seine Familie befindet, psychisch in ein tiefes Loch gestürzt.

Hinzu kamen noch schwer ertragbare Umstände im Krankenhaus - dies gab ihm den Rest!

Doch durch den unermütlichen Einsatz seiner Frau und seinen Kindern, sowie Freunden und Kollegen,
wird Micha täglich wieder aufgebaut.

Dadurch sammelt er Mut und Kraft und ist bereit, sich zurück ins Leben zu kämpfen!

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • Instagram Social Icon

Weitere Schlüsselwörter: 

starke Solidarität unter Kollegen – eine große Familie hilft – Zusammenhalt der Kollegen bei Daimler – trotz großem Unglück nicht allein – Hilfe für Michael Much