Nachruf Thomas Mauß mit Bitte um Unterstützung seiner Söhne

Als ich im Februar 1977 das Licht der Welt erblickte, war Thomas bereits da: er bezog knapp 4 Jahre zuvor mit seinen Eltern, kurz nach dem Einzug meiner Eltern in die Badstraße 9, die Wohnung im 1. Obergeschoss. Unter diesem Dach durchlebten wir nebeneinander unsere Kindheit, Jugend und die Zeit als junge Erwachsene. Der Umstand, dass seine Mutter Margret und sein Vater Roland meine Taufpaten wurden lässt wohl vermuten, dass Thomas unter den 10-15 ersten Personen war, die ich überhaupt in meinem Leben kennen lernen durfte. Die Begebenheit, dass ich ohne Geschwister aufwachsen musste, ließ Thomas und seinen Bruder Markus eine Art Ersatzbrüder für mich werden – die Wege im Haus waren kurz und

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • Instagram Social Icon

Weitere Schlüsselwörter: 

starke Solidarität unter Kollegen – eine große Familie hilft – Zusammenhalt der Kollegen bei Daimler – trotz großem Unglück nicht allein – Hilfe für Michael Much